Winfried Ruebesam / About me

„bringing people, culture & results together.”

Geboren 1971, aufgewachsen auf der Insel Langeoog, wuchs ich in einem Gästehaus auf. Respekt gegenüber sehr unterschiedlichen Menschen war ein Selbstverständnis für meine Eltern und wurde es auch für mich. Auf einer autofreien Insel lebend, habe ich von Kindheit an erlebt, wie es ist, in einer intakten und manchmal etwas wilden Natur leben zu dürfen. Dies schätze ich bis heute.
Das Jugendleben auf der Insel war von den örtlichen Pfadfindern geprägt und mit meinen Freunden begab ich mich auf viele Abenteuer, am liebsten in die Wildnis Schwedens.

Diese prägenden Jugendjahre haben in mir eine serviceorientierte Denkweise verankert. Serviceorientierung und anderen Menschen zu helfen wurde Teil meiner Persönlichkeit. Das Aufwachsen in einem Gästehaus mit vielen verschiedenen Menschen und Charakteren hat mir auch die Fähigkeit gegeben, Menschen zu verstehen, individuelle Motive und Motivationen zu erkennen, zwischenmenschliche Spannungen auszugleichen – heute sagen Menschen über mich, dass ich eine hohe Empathiefähigkeit mitbringe.

Mit 16 Jahren verließ ich die Insel, um meine Schulausbildung (Abitur) auf dem Festland fortzusetzen. Dieser frühe Schritt in ein selbst verantwortetes Leben hat mich früh lernen lassen Verantwortung für mich und meine Umwelt zu übernehmen.

Lust, mehr von Winfried zu erfahren ?

Nach dem Abitur erfüllte ich mir meinen Traum – eine Rucksackreise, die mich in die USA, nach Neuseeland und England führte. Eine gute Schule, um sehr schnell die eigene Komfortzone zu verlassen. Der Spaß, mit Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur zusammenzuarbeiten, ist bis heute geblieben.

Nach meiner Rückkehr begann ich eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Hier übernahm ich schnell mehr Verantwortung als normal üblich, man vertraute mir – temporär – für sechs Monate die Leitung eines Logistikteams an. Ich lernte, dass Respekt nichts mit Titeln, Anreden oder einer „Sie-Kultur“ zu tun hat, sondern maßgeblich durch Wertschätzung gegenüber den Menschen, mit denen man zusammenarbeitet, verdient wird.

Nach erfolgreicher Ausbildung nahm ich ein Studium der Betriebswirtschaftslehre auf und schloss dieses mit Auszeichnung 1998 ab. Praktika während des Studiums bei BMW und Tchibo zeigten mir, dass mein Herz für Familienunternehmen schlägt, in die dem man seinen unternehmerischen Geist einbringen kann.

Nach einem Traineeprogramm bei Tchibo betrat ich die damals „neue“ Welt des Internets. Es folgten vier spannende Jahre bei AOL: Schreiben auf Wänden, zwischen Pizzakartons, waren Ausdruck einer Kultur des Ausprobierens und des Lernens. Ein unglaublich inspirierender Abenteuerspielplatz, in dem man sich auch persönlich sehr schnell mit dem damals neuen Geschäftsmodell weiterentwickeln musste.

Im Anschluss tauchte ich in die Welt der Premium-Marken bei Brown-Forman ein, bekannt unter anderem für die Markenikone Jack Daniels. Ich entdeckte die Magie der Motivation von Teams und die Kraft einer außergewöhnlichen Unternehmenskultur. Als Finanzdirektor brachte ich Kultur, Markenliebe und Zahlen zusammen, um Markenwert sowie Jahresergebnisse nachhaltig wachsen zu lassen.

Das Jahr 2006 war durch einen persönlichen Schicksalsschlag geprägt – nach dem Tod meiner Frau wurde ich alleinerziehender Vater. Trotzdem entschied ich mich mit meinem damals dreijährigen Sohn für das Unternehmen in die USA zu wechseln, wo ich vier Jahre im Corporate Office für Brown-Forman arbeiten durfte. Dieses Kapitel lehrte mich Durchhaltevermögen, Krisenmanagement und die Bedeutung, um Hilfe zu fragen und Hilfe anzunehmen.

Mit dem Wechsel zu Brown-Forman USA übernahm ich Aufgaben, die Kontinente umspannten. Die Fähigkeit zu führen wurde immer wichtiger in den übernommenen Positionen. Ich führte Projekte, führte Teams, arbeitete mit Vorständen. Darüber hinaus absolvierte ich ein zweijähriges Studium an der renommierten Kellogg University (Northwestern University), von der ich 2011 mit einem MBA graduierte. Eine meiner besten Entscheidungen, von der ich bis heute beruflich sowie durch die Verbindung zu außergewöhnlichen Menschen profitiere.

Im Jahr 2011 durfte ich den Aufbau einer eigenen Marketing- und Distributionsgesellschaft für Brown-Forman im Deutschen Markt leiten. Hier lernte ich, wie es ist, an eigene Grenzen zu stoßen und dabei seine eigenen Grenzen und die der zu führenden Teams zu verschieben.

Von 2011 bis 2017 leitete ich Brown-Forman Deutschland, später auch Brown- Forman Tschechische Republik als Geschäftsführer. Eine Organisation mit über 180 Mitarbeitenden navigierte ich durch manchen Sturm, lieferte außergewöhnlichen kommerziellen Erfolg und entwickelte die Unternehmenskultur weiter. Unter meiner Führung gewann das Deutschland- Team dreimal einen Top-100-Platz in dem renommierten „Great Place to Work“- Wettbewerb.

Im Jahr 2017 wurde es für mich Zeit, neues Terrain zu betreten. Als Co-CEO bei Fritz Kola entwickelte ich die Indie Kola aus Hamburg von einem Start-up-Unternehmen zu einem etablierten, auf Europa ausgerichteten sehr profitablen Unternehmen, welches ich Ende 2022 an eine, von mir mit ausgesuchte Nachfolge, übergeben durfte. Diese Etappe war mein Meisterstück sowohl im Rahmen des kulturellen Wandels als auch des außergewöhnlichen Wachstums und wirtschaftlichen Erfolges.

Im Jahr 2022 gründete ich die Ruebesam Consulting GmbH – ein lang gehegter Traum. Mein Ziel ist es, Unternehmen offroad-fähig zu machen und damit fit für morgen, die nächste Herausforderung oder die nächste Generation – und immer mit einem kommerziell nachhaltigen Ansatz.

„bringing people, culture & results together.”

Kontakt

Telefon

0172 432 19 23

E-Mail

winfried@ruebesam-consulting.com

Adresse

Heilholtkamp 39 / 22297 Hamburg

Hinweise zur Datenverarbeitung:

5 + 6 =

Ruebesam Consulting GmbH

© 2024 Copyright Winfried Ruebesam